Rekkiabilly

Der feurige Rock'n'Roll der apulischen Band ist eine nie vorhersehbare Mischung, deren Zutaten durch klassisches Songwriting Vintage-Atmosphäre hervorrufen. Aufrichtige Texte wie hausgemachter Wein, geschrieben und gesungen auf Italienisch, ohne den lokalen Dialekt und Slang-Ausdrücke zu zensieren.
Zurück zur Startseite

Der feurige Rock'n'Roll der apulischen Band gleicht einem wilden Cocktail, dessen Zutaten durch klassisches Songwriting Vintage-Atmosphäre hervorrufen. Aufrichtige Texte, die wie hausgemachter Wein auf italienisch geschrieben und vorgetragen werden, ohne den lokalen Dialekt und Slang-Ausdrücke zu zensieren.

Rekkiabilly ist 2005 aus dem Zusammentreffen des Gitarristen und Sängers Dario

Mattoni und der Saxophonistin Lidia Bitetti entstanden. Wo zuerst ein Genre typisches Quintett die Bühne betrat, steht mittlerweile ein Septett verstärkt durch eine  schneidend scharfe Bläsersektion.

Sie teilten sich die Bühne mit Größen wie Jon Spencer, Après la Classe, Giuliano Palma & the Bluebeaters, New York Ska Jazz Ensemble, Vinicio Capossela, Max Gazzè, Banda Bardò, Folkabbestia, Punkreas, Michele Zarrillo, Arisa und vielen anderen.

Die Band ist auf den Bühnen der berühmtesten italienischen und europäischen Clubs aufgetreten, darunter Micca Club (Rom), Bloom (Mailand), White Trash und Road Runner (Berlin), Sean McD's (Dublin), Kaf Fur Dik (Zürich), und anlässlich national bedeutender Festivals (Gipsyland, Rock'n'Roll Party von Erchie, DB Music Zone von Terni, Rockabilly Festival von Viareggio, Rocket Rockabilly Festival von Rom und viele andere) und internationalen wie dem Sziget Festival (Budapest), FIMU (Belfort), Hutball (Dresden).

No items found.